Seite wählen

Klinik

Klinische Zeichen eines Keratokonus sind eine kegelformige Vorwölbung der Hornhaut, eine parazentrale Verdünnung der Hornhaut, feine vertikale Linien in der Descemet-Membran, auch Vogt-Linien genannt, ein Fleischer-Ring und subepitheliale Narben. Vor allem in fortgeschrittenen Stadien präsentiert sich ein Keratokonus mit den genannten klinischen Zeichen, daher sind im Frühstadium Topographie, Tomographie und Keratometrie ausschlaggebend für die Diagnostik eines Keratokonus.