Seite wählen

Intraoperative Komplikationsprophylaxe

Die Technik der Keratoplastik, die bei zunehmender Erfahrung des Mikrochirurgen bei weitem über den Austausch zweier Kollagenscheibchen hinausreicht, ist neben einer Reihe anderer Details ganz entscheidend für das funktionelle Ergebnis postoperativ. Wichtig ist es VOR der Operation mit dem Anästhesisten die Intubationsnarkose zu besprechen. Auf der Folie sehen Sie die wichtigsten Faktorn, die beachtet werden sollten. Besonders die Lagerung der Kopf-und Limbusebene ist von großer Bedeutung.

Aus Seitz B., El-Husseiny M., Langenbucher A. et al. Prophylaxe und Management von Komplikationen bei perforierender Keratoplastik. Ophthalmologe 110,605-613.