Seite wählen

Anamnese

Es ist wichtig eine genaue Anamnese durchzuführen und Faktoren, welche u.a. häufiger mit einer Pilzkeratitis in Zusammenhang stehen, abzufragen:
genaue Kontaktlinsenanamnese (u.a. über Tragedauer, Reinigung, Wasserkontakt)
Trauma v.a. mit organischem Material (Landwirtschaft, Gartenarbeit)
Augenvorerkrankungen, Steroidabusus
Allgemeinerkrankungen (u.a. Diabetes), Immunschwäche
Die Pilzkeratitis ist im Frühstadium oft nicht eindeutig von anderen mikrobiellen Keratitiden zu unterscheiden. Häufige Symptome sind Fremdkörpergefühl, Rötung, Visusminderung, Epiphora, Photophobie, Schmerzen und Sekretabsonderung.
Wichtig ist ebenso die genaue Anamnese über den Beginn der Symptome, den bisherigen Verlauf sowie der Therapien. Denn vor korrekter Diagnosestellung geht häufig ein längerer Behandlungsweg voraus.
Aufgrund des seltenen Vorkommens einer Pilzkeratitis soll bei atypischem, protrahiertem Verlauf auf jeden Fall an einen Pilz als Ursache gedacht werden. Die Pilzkeratitis sollte auch bei Fehlen pilzspefischer Symptome oder Befunde nicht auschgeschlossen werden.