Seite wählen

Nach filtrierender Glaukomoperation

Nach erfolgter filtrierender Glaukomchirurgie wie hier schematisch bei der Trabekulektomie dargestellt erfolgt ein Bypass des Innenwiederstandes im Trabekulären Maschenwerk und den nachgeschalteten Strukturen sodass das Kammerwasser dann in die Bindehaut abfließen kann. Der Ort des Abflusses und der Resorption vom drainierten Kammerwasser in die Bindehaut wird Sickerkissen genannt. Der häufigste Grund für das Operationsversagen durch Augendruckanstieg ist der Vernarbungsprozess im Sickerkissen. Was kann man nun gegen den Vernarbunsprozess machen?